T214 Motorsteuerung

Alles Rund um die 3/4 Tonner der Amerikaner

Moderator: Viktor

T214 Motorsteuerung

Beitragvon heinz » Mo 6. Jul 2020, 08:52

Hallo im Forum!

Soeben ist noch eine Frage aufgetaucht:
Ist beim Motor T214 die Nockenwelle auf den 6. Zylinder hin markiert? Also wenn ich an den Steuerrädern die Positionsmarkierungen entsprechend hinstelle, dann ist bei meinem Motor der sechste Zylinder in Zündstellung, also in Kompression und am 1. Zylinder überschneiden sich die Ventile - normalerweise werden Motoren meiner Meinung nach meist auf den 1. Zylinder markiert. Kann das jemand bestätigen bzw. hat jemand eine Erklärung dazu?

L.G.,

Heinz.
1942 Willys MB
1942 Ford GPW 42
1942 Dodge WC52 im Einsatz
1968 300 SEL 6,3
1970 300 SEL 6,3
1973 M35A2, unrest.
1976 Kawasaki Z900
1978 Pinzgauer 710M, im Einsatz
1987 R107.046 unrest., im Einsatz
1991 Jeep Cherokee 4,0 lt.
2009 DB G280CDI, im Einsatz.
heinz
Sergeant
Sergeant
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 11:48
Wohnort: A 6321 Angath / Tirol / Österreich

Re: T214 Motorsteuerung

Beitragvon Viktor » Sa 19. Sep 2020, 11:38

Ich hab mein Handbuch nicht da, aber ich denke es sollte auf dem 1. Zyl sein...
1942 Willys MB 14xxxx (Script)
1943 Ford GPW 152028 - in parts
1943 Willys MB 291497 - in parts
1962 Dodge M37B1
1988 Suzuki SJ 413JX - For Sale
2009 Toyota HiLux 3,0 City (ARB Sahara bumper, OME Lift, Warn Winch)
Benutzeravatar
Viktor
General
General
 
Beiträge: 3643
Registriert: Mo 19. Aug 2002, 13:15
Wohnort: Baden


Zurück zu Dodge WC & M Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast